Taufe

Taufe

In der Taufe empfängt der Täufling das neue Leben als Kind Gottes und wird in die Kirche aufgenommen. Kinder können sich noch nicht selber für den Glauben entscheiden; aber sie können zusammen mit den Eltern im Glauben an Gott leben. Mit der Taufe erklären sich darum die Eltern bereit, ihr Kind im Glauben zu erziehen.

Deutlich wird die Aufnahme des Kindes in die Gemeinde in persönlichen Kontakten und Beziehungen. So besuchen Mitglieder der Gemeinde die Familien zu Hause, wenn diese ihr Kind zur Taufe angemeldet haben. Die erste Begegnung wird weitergeführt im gemeinsamen Taufgespräch.

Die Anmeldung zur Taufe sollte mindestens fünf Wochen vor der Taufe sein.

I. d. R. feiern wir Einzeltaufen, d. h., für jedes Kind gibt es einen eigenen Taufgottesdienst. Sollten verwandte oder befreundete Tauffamilien den Wunsch zu einer gemeinsamen Taufe haben, ist dies selbstverständlich möglich.

Für die Taufe eines Kindes benötigt man mindestens einen Paten. Dieser Pate sollte katholisch, mindestens 14 Jahre alt und gefirmt sein. Personen, die nicht katholischen oder christlichen Bekenntnisses sind, werden Taufzeugen.

Bei der Auswahl der Paten ist zu beachten, dass diese später nicht wieder aus dem Taufregister gestrichen werden können.

 

Die Tauffeiern sind am

1. und 2. Sonntag im Monat jeweils um 15.00 Uhr bzw. 16.00 Uhr.